UTOP

2019

 

ist ein multimediales Theaterprojekt für Kinder und Jugendliche.

Es gibt Kindern die Möglichkeit, sich ihr Umfeld zu erschließen, spielerisch und utopisch auszumalen, radikale Gedankenspiele über die Zukunft ihres Umfeldes anzustellen, zu erproben und anschließend in einer kleinen Theateraufführung für ein Publikum aufzuführen.

 

Im UTOP erfinden die Teilnehmer:innen ein Parallel-Gießen! Gemeinsam entdecken sie Orte und lassen sie zu ihren Wunschräumen werden. Sie erkunden das Umfeld des ZiBB und gehen den Fragen nach: Wie wollen wir uns diesen Raum vorstellen, wie sieht das genau aus und was kann hier Utopisches passieren? Skizziert wird eine Parallelwelt. 

Dafür werden die Teilnehmer:innen zunächst zu Forscher:innen und schauen, was der Ort hergibt und wie er geplant wurde: Welche Regeln gibt es hier? Wie sehen die Häuser und alles drumherum aus? Wofür sind sie da?

Dann erproben sie eine neue Welt, die hier in Zukunft stehen könnte. Welche Ort wünschen sie sich, für wen oder was sind die Orte da? Welche Regeln würden sie hier aufstellen? Aus den Gedanken der Teilnehmer:innen werden Szenen vor Ort entwickelt und sich gegenseitig über eine Funkkopfhörer Technik vorgestellt. 

Zum Abschlzss streift das Publikum geleitet von den Teilnehmer:innen selbst mittels der Funkkopfhörer durch die erfundenen Orte und erkundet Parallelwelten als wäre diese schon jetzt Wirklichkeit.

 

Alter: 6 bis 12 Jahre / Datum: 23. bis 28.4.2019 jeweils von 10 bis 16 Uhr / Ort: ZiBB- Zentrum für interkulturelle Bildung und Begegnung / Hannah-Arendt-Straße 10 / 35394 Gießen / Leitung: Kim Willems & Katharina Speckmann

 

Gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst durch das Programm "Kulturkoffer" 

 

mehr Infos: https://kulturkoffer.hessen.de/utop/

Presse: Gießener Anzeiger 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kim Willems